Direkt zur Servicenavigation . Direkt zum Inhalt . Direkt zur Navigation .
Zum Europäische Kommission, europäischer SozialfondsEuropäischer Sozialfonds Rheinland-PfalzLogo des Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung des Landes Rheinland-Pfalz
Beschäftigungscoach

Beschäftigungscoach

Die Corona-Pandemie hat gravierende Auswirkungen auf die Wirtschaft, den Arbeitsmarkt und die Beschäftigten. Für Sie als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer kann das bedeuten, dass sich Ihr Betrieb aktuell in einer wirtschaftlich angespannten Lage befindet, Sie selbst in Kurzarbeit sind und vor einer ungewissen beruflichen Zukunft stehen. 

Mit dem Förderprogramm Beschäftigungscoach möchten wir Beschäftigte dabei unterstützen, aus dieser schwierigen Situation das Beste zu machen: So bietet sich gerade die Dauer der Kurzarbeit gut für eine individuelle berufliche Weiterbildung oder sogar für eine berufliche Neuorientierung an, die Ihnen neue Chancen am Arbeitsmarkt eröffnet. 
 

Neuorientierung heißt Weiterentwicklung

Unsere Arbeitswelt verändert sich gerade rapide. Dies schließt Tätigkeiten und Arbeitsabläufe mit ein - sicherlich auch in Ihrem Alltag. Es ist daher häufig die Rede davon, wie wichtig berufliche Weiterbildung ist. Aber welche Weiterbildung ist sinnvoll und passt zu mir? Wo und wie wird diese überhaupt angeboten?

Bei diesen Fragen kann Ihnen Ihr persönlicher Beschäftigungscoach helfen. Er bietet Ihnen unabhängig von Ihrer beruflichen Situation eine individuelle Beratung zu Weiterbildungsoptionen, die Ihnen wiederum neue Perspektiven in Ihrem Unternehmen und darüber hinaus eröffnen.


Wie profitieren Sie?

Das Coaching steht allen rheinland-pfälzischen Beschäftigten offen. Und das unabhängig davon, ob Sie derzeit in Ihrem ursprünglich erlernten Beruf arbeiten und welche Qualifikationen Sie mitbringen. Besonders interessant ist eine Teilnahme am Beschäftigungscoach, wenn Sie aktuell von konjunktureller Kurzarbeit betroffen sind oder sich über die Möglichkeiten einer beruflichen Weiterbildung oder Neuorientierung informieren wollen.

Das Förderprogramm Beschäftigungscoach ist Teil der Arbeitsmarktinitiative #rechargeRLP. Es wird aus Mitteln des EU-Hilfsfonds REACT-EU finanziert und ist für Sie kostenlos.


Wie läuft das Coaching ab?

Zusammen mit Ihrem erfahrenen Coach analysieren Sie Ihre derzeitige berufliche Situation. Wo stehe ich, wo will ich hin? Gemeinsam gehen Sie dabei auch auf die Veränderungen in Ihrem Unternehmen ein und stellen sie Ihren Tätigkeiten und Qualifikationen gegenüber. Dabei geht der Blick über Ihren erlernten Beruf hinaus: Über Ihre Berufserfahrung haben Sie viele Fähigkeiten und Fertigkeiten erworben, auf die Sie jetzt aufbauen können. Das so erstellte Kompetenzprofil bildet die Grundlage für Ihre weiteren Schritte. Dabei stehen zwei Leitfragen im Vordergrund: Wie kann ich durch berufliche Weiterbildung meine Position stärken? Und welche konkreten Angebote gibt es für mich?


Potentiale erkennen – Chancen nutzen

Gemeinsam mit Ihrem Coach identifizieren Sie passende Qualifizierungs- und Fortbildungsmaßnahmen, die Sie persönlich und beruflich weiterbringen. Egal, ob es um die Recherche und Anmeldung zu berufsbezogenen Softwarekursen geht oder ob Sie sich über neue Trends in Ihrer Branche informieren wollen – Ihr Coach ist an Ihrer Seite.

Ihr Coach berät Sie auch zu Fördermöglichkeiten der beruflichen Weiterbildung. Viele Maßnahmen können bezuschusst werden, so dass Sie nur einen Teil der Kosten selbst tragen müssen. So unterstützt das rheinland-pfälzische Arbeitsministerium die berufliche Weiterbildung mit bis zu 1.500 Euro. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.berufliche-weiterbildung.rlp.de.


Beschäftigungscoaches in Ihrer Region

In dieser Übersicht finden Sie einen Beschäftigungscoach in Ihrer Nähe!

Faltblatt Beschäftigungscoach